Herzlich willkommen im Berggasthof Taubenberg

Ab dem 09.03.2024 wieder geöffnet! 

Die ganze Saison Schmankerl

Liebe Gäste wir freuen uns sie von März bis November in unserem  Panorama Biergarten begrüßen zu dürfen. Unser Augenmerk liegt auf einer kleinen regionalen und saisonalen Speisekarte. Vorallem unserer Hausgebackenen Kuchen und Torten sollen ihnen Ihren besuch versüßen.  Durch die schönen Wanderwege und einen einzigartgen Blick auf das Voralpenland ist der Taubenberg immer einen Ausflug wert. Ob als Ziel oder Zwischenstation einer Wanderung oder Radtour bei uns ist für alle was dabei.

Für Groß und Klein

Kühe, Schafe und Schweine sowie unsere Hofkatze freuen sich diese Jahr auf euren Besuch. Die Tiere befinden sich rund um den Hof herum und zaubern meist allen Besuchern ein Lächeln auf das Gesicht.

Auf unserem Spielplatz welcher direkt an den Biergarten angrenzt können Ihre Kinder zwischen Schaukeln und Rutschen die Natur genießen.  Ein sonnengeschützer Sandkasten bietet auch im Sommer einen Platz zum Spielen.

Oberhalb des Hofes befinden sich zwei große Sonnenliegen zum entspannen und genießen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Ihre Familie Maurer

Spielplatz

Das höchste Vergnügen: der Spielplatz am Taubenberg

 

Da können sich die Eltern ruhig ein bisschen länger im Biergarten Zeit lassen –
der Nachwuchs ist beim Schaukeln, Rutschen, Sandspielen … bestens beschäftigt.

Zum Ausleihen:

    • Fußbälle
    • Frisbee scheiben
    • Sandkastenformen
  • Leihgebühr: 1,50 €
  • Pfand: 3,50 €

Nach Nüchternbrunn & zum Aussichtsturm

Vom Berggasthof Taubenberg aus führt in 1 – 1 ½ Stunden ein abwechslungsreicher Rundweg zum Wallfahrtskirchlein Nüchternbrunn, vorbei an den drei Kreuzen zum „Höhepunkt“ des Taubenberges, dem über 100 Jahre alten Aussichtsturm, zur Freifläche bei der kleinen Benno-Kapelle und dem alten Fahnenmasten und schließlich wieder zum Gasthof, wo samstags, sonntags und an Feiertagen Kaffe und Kuchen oder eine deftige Brotzeit auf die Wanderer warten

Nüchternbrunn

Auf einer kleinen Lichtung im Wald über dem Farnbachtal liegt das malerische Wallfahrtskirchlein Nüchternbrunn (Patrozinium „Gedächtnis der Sieben Schmerzen Mariens“ am 15. September) mit der dazugehörigen Klause. Die erste Kapelle beim „Niederpronnen“ wurde etwa in der Zeit um 1710 – 1720 an Stelle einer hölzernen Klause erbaut. In der heutigen Form errichtete man Kapelle und Klause, die zur Frauenkirche in Osterwarngau gehören, 1945/46 neu, nachdem sie einem verheerenden Brand im Jahr 1940 zum Opfer gefallen waren. Eingeweiht wurde die Kapelle 1946 durch Kardinal Michael Faulhaber.

Die Kapelle erreicht man in ca. ½ Stunde vom Gasthof aus. Wer mehr über die Kapelle erfahren möchte, kann im Gasthof die Chronik von Nüchternbrunn lesen.

Auf dem Rundweg zum Aussichtsturm verfolgen wir ein kurzes Stück den Rosekranzweg, der von Osterwarngau in 15 Stationen hinauf nach Nüchternbrunn führt, wandern vorbei an den drei Kreuzen, die einer Sage nach um 1740 aus Dankbarkeit für die Errettung vor einer schrecklichen Schlange errichtete worden sind, und erreichen den Aussichtsturm.

Der Aussichtsturm am Taubenberg

Ab Mai wieder Geöffnet!

Der steinerne Turm wurde in den Jahren 1910/11 von der Stadtgemeinde München im Zuge des Ausbaus der Wasserversorgung Münchens im Mangfalltal an Stelle eines hölzernen Turmes erbaut. Hat man die insgesamt 105 Stufen des Turmes erklommen, belohnt einen der Blick auf die Schlierseer und Tegernseer Berge und die Sicht über die Münchner Schotterebene hinaus zur bayerischen Landeshauptstadt.

Den Turm erreichen Sie auch in etwa ¼ Stunde vom Gasthof aus, wo Sie auch den Schlüssel gegen Pfand erhalten.

Gemütlich führt der Weg aus dem Wald hinaus zur kleinen Kapelle am Taubenberg und auf einem Waldsteig wieder hinunter zum Berggasthof.

Öffnungszeiten

Wir haben im Jahr 2024 vom 16. März bis zum 24. November unseren Biergarten geöffntet.

Regulär:
Samstag 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr
Zusätzlich:
Fr, 29.03 Karfreitag geöffnet
Mo, 01.04 Ostermontag geöffnet
Mi, 01.05 Tag der Arbeit geöffnet
Do, 09.05 Christi Himmelfahrt geöffnet
Mo, 20.05 Pfingstmontag geöffnet
Do, 30.05 Fronleichnahm geöffnet
Do, 15.08 Marriä Himmelfahrt geschlossen
Do, 03.10 Tag der Deutschen einheit geöffnet
Fr,  01.11 Allerheiligen geöffnet

Öffnungszeiten sind Witterungsabhängig.

Kontakt & Anfahrt

So erreichen Sie uns …

Berggasthof Taubenberg
Taubenberg 1
83627 Warngau

Festnetz: 08020 1705 ereichbar immer Sa. & So. von 08:00 – 18:00 Uhr oder unter der 0177 4819484 Mi. – Fr. von 08:00 – 16:00 Uhr

Bei Anfragen senden sie uns gerne eine E-Mail an berggasthaus@taubenberg.de

So finden Sie uns …

Mit dem Auto
  • über die Autobahn München-Salzburg A8 Ausfahrt Holzkirchen
  • B 318 Richung Tegernsee etwa 6 km bis Warngau
  • in Warngau links abbiegen Richtung Ortsmitte
  • von da Richtung Wall – Miesbach vorbei an der Kirche Allerheiligen
  • nach etwa 1 km links abbiegen
  • grünes Wegschild zum Taubenberg-Parkplatz rechts im Wald
  • Sie dürfen auch mit Ihrem Auto bis zum Gasthaus fahren.

oder

  • Autobahn München – Salzburg A8 Ausfahrt Weyarn
  • Richtung Miesbach, durch Weyarn und bis Thalham fahren
  • in Thalham rechts abfahren, Wegweiser Gasthaus Taubenberg
  • Möglichkeit zum Parken nach dem Bahnübergang rechts
  • Sie dürfen auch mit Ihrem Auto bis zum Gasthaus fahren.
Mit der Bayerischen Oberlandbahn
  • Haltestelle Warngau auf der Strecke München – Tegernsee
  • Gehzeit zum Gasthaus etwa 1 ½ Stunden

oder

  • Haltestelle Darching auf der Stecke München – Bayrischzell
  • Gehzeit über Fentberg, Neustadl, Nüchternbrunn zum Taubenberg etwa 3 Stunden
Wanderungen
  • von Oberwarngau (Bahnhof oder Parkplatz beim Friedhof): etwa 1 – 1 ½ Stunden
  • von Osterwarngau (Parkplatz beim Badeweiher) über Nüchternbrunn: etwa 1 ½ Stunden
  • vom Bahnübergang in Thalham durchs Farnbachtal: etwa 2 Stdunden
  • vom Parkplatz beim Berghamer (Kiesstraße, Kfz-Verkehr!): etwa 1 Stunde

Alle Wanderwege sind für geländegängige Kinderwagen geeignet. Von Nüchternbrunn Richtung Gasthaus sind etwa 200m nicht befahrbar – da muß man das Wagerl tragen! Der Weg von Nüchternbrunn über den Aussichtsturm zum Gasthaus ist dagegen gut befahrbar!